museum wernigerode krell
schmiedemuseum
projekte
   Historisches Kochen
     & Backen

   Historische Hand-
     werke
Ahnenforschung
   Ahnenforschung &
     Erbenermittlung

   Regionalforschung
bücher vita
 
 
Peter Nüchterlein


museum
 
Ostdeutschlands erstes privat betriebene Museum nach 1989 befand sich in Wernigerode. Es firmierte unter der Bezeichnung „Schmiedemuseum Krellsche Schmiede“.

Dieser Name wurde durch die Museumsbetreiber nach dem Schmied und Erbauer des Hauses Breite Straße 95 in Wernigerode Michael Krell ausgewählt. Er errichtete dieses Gebäude 1678 im barocken, süddeutschen Fachwerkstil.

Der Schmiedebetrieb wurde über fast 300 Jahre aufrecht erhalten, 150 Jahre durch die Erbauerfamilie und seit 1837 durch die Familie Niehoff, welche bis 1975 hier tätig war.

Die Werkstatt wurde dann binnen 10 Jahren komplett leer geräumt und 1985 übernahmen die damaligen ehrenamtlichen Denkmalpfleger Rudolf und Peter Nüchterlein den Wiederaufbau der historischen Werkstatt. Aus über 300 Schmieden zwischen Ostsee und Thüringer Wald sowie zwischen Harz und Oberlausitz wurden Arbeitsgeräte und Maschinen, die sich mit dem Schmiedehandwerk in Verbindung bringen ließen, zusammengetra-gen. Allerdings wurden diese Exponate nicht käuflich erworben, sondern alle von der scheidenden Handwerkergeneration mit der entsprechenden Geschichte und den Geschichtchen erworben, um sie in einer Werkstatt in einer Originalsituation der 40er Jahre zu präsentieren.

Das Museum wurde vom 1. September 1990 bis zum 30. September 2007 durch Rudolf und Peter Nüchterlein im Haus Breite Straße 95 in Wernigerode gezeigt.

In den 17 Museumsjahren konnten über 100.000 Besucher begrüßt werden, es fanden Projekte zum Thema Alltagsgeschichte mit Kindern und Jugendlichen statt und es gab zahlreiche regionalgeschichtlich ausgerichtete Sonderausstellungen.
Die Projektarbeit, welche in Zusammenarbeit mit der Gesellschaft für historische Alltagsgeschichte e.V. umgesetzt wurden, werden auch heute noch durch die genannte Gesellschaft e.V. und den früheren Museumsdirektor Diplom-Museologe Peter Nüchterlein in Kooperation mit zahlreichen Bildungsträgern durchgeführt.

...zu den Projekten
   
    nüchterlein  
museum wernigerode museum